Ensemble 1791

Geige: G. Sonnleitner + Thomas Trsek

Viola: Martina Reiter

Violoncello: Barbara Reiter/Günther Schagerl

 

Das Ensemble 1791 hat sich gegründet, um die sehr gelungene und anspruchsvolle Bearbeitung des „Requiem“ von W. A. Mozart in der Fassung für Streichquartett von Peter Lichtenthal (1778-1853) umzusetzen. Das Besondere dieser Bearbeitung ist die Tradition, Orchesterwerke für Kammermusik Ensembles zu setzen. Dies war speziell im 19. Jahrhundert, vor Erfindung von heutiger Aufnahmetechnik eine Möglichkeit, große Werke wie Symphonien und Oratorien im kleinen Rahmen und sogar im privaten Salon aufführen zu lassen. 

 

Weitere Stücke im Repertoire des Ensembles 1791 sind Ouvertüren von Mozart-Opern, „Die Schöpfung“ von Joseph Haydn, die Beethoven Symphonien Nr. 4 und Nr. 7, sowie die  „Akademische Festouvertüre“ von Johannes Brahms.